Plakat Kopie
St. Hubertus Schützenbruderschaft Bahnhof Reken e. V.

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus besteht jetzt

Logotranz

 

Dieser Bereich befindet sich gerade im Aufbau!!!!

Das Jahr 1959

1959
In der Jahreshauptversammlung Wurden der Brudermeister Johann Lüke und der Kassenführer Hermann Schulte in Ihren Ämtern bestätigt. Heinrich Ewering wurde zum Obersten gewählt. Zum 20. Mal hatte der Zentralverband zu einem Königstreffen in das Schloss Raesfeld geladen. Königin Helene und 14 Vorstandsmitglieder und Throngefolge erlebten eine „Erhebende Tagung“ - so stellte Franz Lütkebohmert begeistert fest. Sechs- hundert DM kostete die Anschaffung eines Königswagens (Kutsche) mit Geschirr und Zubehör. König wurde in diesem Jahr Josef Schmäing - Viehkaufmann zu Reken-Bahnhof. Der Tagespresse war zu entnehmen, dass es sich um einen spannenden Kampf an der Vogelstange handelte.

 Als Seine Majestät Josef der I. geht er in diese Annalen ein. Königin (lustig und liebenswürdig) Hermine, Ehefrau des Fahnenoffiziers Bernhard Hake. Es wurde im wahrsten Sinne ein rauschendes Fest. Erst jetzt schienen die Geburtswehen der Vereinsgründung überwunden. Ein weiteres besonderes Ereignis dieses Jahres war die Grundsteinlegung unserer neuen Kirche St. Elisabeth. Unermüdlich und rastlos wurde das Bauvorhaben durch unseren Präses Pastor Berger vorangetrieben. - Sogar beängstigend, wie manche Zeitgenossen meinten. Der Rohbau war dann Ende des Jahres fertig.

>>>Bilder von 1959

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.