Plakat Kopie
St. Hubertus Schützenbruderschaft Bahnhof Reken e. V.

Das Kinderkönigspaar 2017 Nils Stoffel und Laura Meis

Kinderschützenfest SFBR 24.6.17 053

 In einem spannenden Schießwettkampf setzte sich Nils gegen seine Mitbewerber durch und wählte Laura zu seiner Königin.

Ein buntes Rahmenprogramm für die kleinen Schützen/innen ließ keine Langeweile aufkommen

Hubi, das Maskottchen der St. Hubertus Schützenbruderschaft, begrüßt alle Gäste an den Ortseingängen von Bahnhof Reken und weist auf das bevorstehende Schützenfest von Freitag, 30. Juni bis Sonntag, 2. Juli hin. „Freitag bis Sonntag, sind diese Termine überhaupt richtig?“ Jawohl, ganz sicher, die zeitliche Abfolge mit dem Königsschießen am Samstag stimmt haargenau, ist für ganz Reken eben nur völlig ungewöhnlich und vielleicht sogar richtungsweisend. Nach einem Vogelschießen ohne König haben die Mitglieder des Vereins mehrheitlich die zeitliche Abfolge aktualisiert und den veränderten Lebensumständen der Menschen angepasst, wie Brudermeister Clemens Wenning erläutert: „Die Traditionen des größten Dorffestes werden nicht aufgegeben. Bei aller Würdigung des Brauchtums ist aber auch wichtig, sich der Zeit anzupassen und die Zukunft im Auge zu behalten.“

Kinderschützenfest SFBR 24.6.17 051 

Eingeleitet worden sind die Aktivitäten zur Einstimmung auf die Drei-Tages-Party durch das Jubiläum „10 Jahre Kinderschützenfest“. Damit hat die Schützenbruderschaft ihre Strategie, auf eine intensive Jugendarbeit zu setzen, auch in diesem Jahr fortgesetzt. Und das mit großem Erfolg, wie der rege Zuspruch bewiesen hat. 102 Rekener Mädels und Jungs ab 6 Jahren nahmen vor stattlicher Kulisse an der Aktion teil, bei der mit einem Lichtgewehr geschossen wird und die Unterhaltung im Vordergrund steht. Pommes, Getränke und ein Eis gab‘s für die Kinder gratis, dazu Karussell, Hüpfburg, Kutschfahrten durch’s Dorf und viele Spieleangebote. Beim Königsschießen setzte sich nach einem Stechen der achtjährige Nils Stoffel von der Ellering-Schule durch, erhielt die begehrte Kette und erwählte die siebenjährige Antoniusschülerin Laura Meis zu seiner Königin.

Nach diesem gelungenen Auftakt gehen die königlichen Zeiten am Freitag, 30. Juni mit dem Seniorenkaffee, der Kranzniederlegung am Ehrenmal und der Festzelt-Mottoparty „Hubi’s Spätschicht“ mit DJ Michael Jansen weiter. Der absolute Höhepunkt des Festes, das Königsschießen in Üllenberg’s Büschken, folgt am Samstag, 1. Juli ab 12.30 Uhr. Wenn der Vogel gefallen ist und das neue Königspaar feststeht, beendet der Festball mit der Tanzkapelle „Casa Novas“ nach der Proklamation den zweiten Tag der Sause. Am Sonntag, 2. Juli stehen beim Frühschoppen nach der Schützenmesse einige Ehrungen mit der Auszeichnung langjähriger Mitglieder und der Jubel-Königspaare auf dem Programm. Ein Umzug durch die Dorfmitte, die Parade auf dem Augustin-Wibbelt-Platz und der abendliche große Krönungsball mit dem neuen Thron beschließen die dreitägigen Feierlichkeiten, zu denen sich der St. Hubertus-Brudermeister wünscht, dass Petrus mitspielt und möglichst viele Gäste aus allen Rekener Ortsteilen begrüßt werden können. Der Countdown läuft, das lang ersehnte große Fest kann kommen! (hh) (Quelle Gemeinde Reken)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen