Plakat Kopie
St. Hubertus Schützenbruderschaft Bahnhof Reken e. V.

von der Bruderschaft geleistetes

Die Bruderschaft ist nicht nur  intern aktiv, sondern bemüht sich auch ständig um die Belebung des Gemeindelebens. Von der Gründungszeit bis heute wurden markante Initiativen geleistet.

- Die Kanzel für die Kirche wurde im Jahre 1961 gespendet (ca. 1350 DM).

 

- Eine Fahnenschlägergruppe wurde gegründet

P1060073

mehr von den Fahnenschlägern>>>

- Ein Ehrenmal zum Gedenken der Toten auf dem Kirchenvorplatz wurde initiiert

- Eine mobile Kugelfanganlage (Vogelstange) wurde gebaut.

 Vogelstange1

 

- Anregung und Bau einer Leichenhalle in Bahnhof Reken

- Pflasterabreiten am Pfarrheim St. Elisabeth wurden unterstützt

- Eine Bürgerinitiative wurde ins Leben gerufen um einen Park mit Standort für unser Ehrenmal zu erhalten

- Das Ehrenmal vom Kirchenvorplatz wurde zum Park versetzt

- Ab 1990 wurde die Jugendarbeit intensiviert

- Ein Seniorennachmittag wurde eingeführt.

- Es wurde Kontakt zum CBF (Club der Behinderten und ihrer Freunde) hergestellt

hier geht es zum CBF>>>>

- Seit Anfang der neunziger Jahre werden Mädchen als Fahnenschlägerinnen aufgenommen

- 1994 wurde der Diözesan - Fahnenschläger Wettbewerb ausgerichtet

- Es wurde eine Schießgruppe für Jugendliche aufgestellt

- Es wurde sich für die Belebung der Aktivitäten in Bahnhof Reken stark gemacht

- Organisation des traditionellen Nikolausumzugs durch die Gemeinde gemeinsam mit den Kindergärten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen